Archiv für Juli 2006

hello!

der blogartblog ist ein interaktives projekt, ein mitmachblog sozusagen. damit dieser blog etwas bekannter wird und ihr euch kreativ betätigen könnt verlosen wir 5 pakete mit 20 stück dieser wundervollen „hello my name is“ aufkleber. die könnt ihr dann nach euren wünschen vollmalen und überall dort wo ihr langkommt verkleben.

wer welche haben will sollte eine mail schreiben oder einen kommentar hinterlassen, damit die genauen „übergabemodalitäten“ geklärt werden können. hinterlegen in einem laden/café wäre eine möglichkeit.

diese aktion ist leider auf berlin beschränkt aber demnächst wird es die aufkleber als pdf zum ausdrucken und selber kopieren geben.

gefunden am s-bahnhof berlin-schöneberg:

und das gleich daneben:

da versucht wohl jemand seine street-credibility zu retten.

dokumentation – teil 1

an diesem fast frisch gestrichenem garagentor soll im regelmäßigem abstand dokumentiert werden wie der so oft geschmähte „broken-window-effekt“ – eine sachbeschädigung zieht eine andere nach sich – funktioniert.

bis jetzt ist noch nicht viel zu sehen, aber ich wette das wird sich in nächster zeit ändern.

mal was neues

viele jahre gab es in berlin an einer wand in der schönhauser allee ein gut sichtbares bild auf dem von der sw-crew sehr widersprüchlich gefordert wurde „defend your nation against us-agression – gegen nazis“. die sw-crew schmückt ihre sachen immer mit antiimperialistischen und antiamerikanischen parolen wie „fuck usa“ und „free palestine“, immer verbunden mit einem positiven bezug auf die nation.
irgendwer hat sich endlich ein herz gefasst und den schrott übermalt. danke unbekannter mensch auch wenn deine motive egoistischer natur sein mögen.

so sieht es jetzt aus: man sieht sie sind nicht erfreut darüber

ein bild vom „vorher“ habe ich leider nicht gefunden, wer eins hat melde sich bitte.

jetzt gibt es dank indymedia doch eins:

danke an tapete dem das aufgefallen ist.

der autor hatte vor kurzem die ehre

kennenzulernen. kennenlernen ist vielleicht übertrieben, denn er hat es abgestritten ebenjener zu sein, aber es wurde mir im nachhinein bestätigt. sehr netter mensch. etwas verstrahlt, kaputte klamotten aber sonst grundsympathisch. alles andere hätte mich auch gewundert.

aller anfang ist schwer

es wurde schon bemängelt, dass trotz vollmundiger ankündigung auf diesem blog noch rein gar nichts passiert ist. das wird sich ab sofort ändern.
also habe ich mich gestern hingesetzt und einen kurzen text über sinn und zweck des blogart-blogs geschrieben. texte und bilder sind herzlich willkommen.

und damit es hier nicht so leer aussieht, gibt es gleich mal meinen ersten gehversuch mit illustrator, eigentlich ganz gut geworden wie ich finde.